LogoBrandenburgische LAG Theater in Schulen e.V. (BLAG.TiS)

273 Tage bis:
SDL 2018 (16.09)

Fotogallerie

Bericht über den SDL 2012

Vanessa Schreiber:   IN DER ROLLE ALS JONNY GESCHRIEBEN
Rückblick der Woche des Schultheatertreffens in Berlin 16.9. – 22.9.2012

Hey. Hey Spätzchen muss dir mal was erzählen ne , Schultheatertreffen der Länder. Alter war dit jut. Richtig jut.  Hab ich mich so mit Carlo und Nick am Bahnhof jetroffen, sind dann so  voll mit dem Zug nach Berlin gefahren, Hauptstadt alter !  In der City angekommen gings dann erstmal zu sonem Eröffnungsscheiß. Der Homie hat echt ein bisschen krass lange gelabbert. Junge, Junge ging dit mir auf’n  Keks man. Hab mich dann damit beschäftigt die Mädels der anderen Länder abzuchecken. Nicht schlecht, nicht schlecht geile Mädels waren schon dabei. Hat ich gleich so Kribbeln im Bauch, als müsst ick scheißen, Aufregung meinte Nick. Bock auf die Woche hatte ich jetzt auf jeden Fall. Dann wurde richtig krass man, richtig krass. Berlin hat Tartüffe gespielt, alter Hammer, richtig Hammer. Ich war so geflasht, Junge! Ich hab zwar manchmal was nicht verstanden, aber alter das war jut. Respekt man.
  Neuer Tag, neue Erfahrungen, Workshops. Dachte ja mal voll Mädels in meinem Alter aufreißen, falsch gedacht, einfach falsch. Kleine nervige ich-spiel-noch-mit-Barbies-Kinder. Hatte ich keinen Bock mehr, einfach keinen Bock, null! Scheiße anstrengend der Tag. Aber abends voll das Highlight man, fette Performance, richtig geiles Ergebnis. Geil. Geil. Geil. Dienstag gings es um 9 zum zweiten und um 11 zum dritten Theaterstück der Woche. Einfach mal ne Qual. Müde, richtig müde war ich. Mein Magen hatte voll Bock auf Pizza und Bier wär auch nicht schlecht gewesen, nicht schlecht, nicht schlecht. Die Workshops hatten ihre Spuren hinterlassen. Aber weiter geht’s!


Mittwoch war einfach nur krass, krass, krass. Schon wieder früh aufstehen, um 9 wieder ein Theaterstück. Um 11 dann ab zum Stück von Niedersachen. Mussten wir dann bewerten. Romeo und Julia. Der Spargeltazan hat die Alte dann doch nicht gekriegt, muss mal Master Mark fragen, einfach mal fragen. Kenn doch all die juten Sprüche.  War super trotzdem  echt  super. Lässig mit denen darüber gequatscht, voll mit Respekt und so. Echt in Ordnung die Niedersachsen, echt. Hatten dann Zeit, Text lernen, Bierchen trinken, schlafen, chilln. Abends dann richtig Krach. Iphone weg, alter dit jute Iphone, geht ja gar nicht ohne man. Kam dann voll zum Streit, alter. Alle voll geheult, einfach geheult. Marx wollte alles absagen, ja absagen. Ende im Gelände.  Tiefpunkt, richtiger  Tiefpunkt der Woche man. Haben dann geredet. Danach war wieder alles cool bei uns. Donnerstag  dachten wir nur an uns, voll ego ey. Aufregung pur, noch 1 mal pennen und dann sind wir dran. Fehlt noch wat? Sitzt der Text? Master Mark ging ging janz schön die Pumpe. Wollte einfach nur zeigen wat ich kann.
Dann war der Tag auch schon da. Mega früh aufstehn . Mir war riesens übel man. Bühne angeguckt , scheiße man so viele Leute passen hier rein. Jetzt bloß nichts vergessen. Wär blöd gewesen, scheiße blöd. Ab um 8 dann Probe, war ganz ok. Lief recht gut, nicht schlecht. Jutes oder schlechtes Zeichen? Haben uns dann fertig gemacht. Nora hat sich erstmal ne Leberwurschtstulle hintergeknallt, jeht ja nicht mit leerem Magen. Ne, ne. Sybilles Haare saßen, nicht schlecht die Alte, hat Erfahrung weißte ? Hab mir dann mein Gel gekrallt, richtig meine Haare zum glänzen gebracht. Heiß, verdammt heiß. Um 11 ging‘s los. Carla, Nick und ich checkten die Bräute vorher noch schnell ab. Kerle bekamen nen bösen Blick. Und bloß nicht das Mikro umwerfen, sonst ist alles fürn Arsch, einfach fürn Arsch. Dann ging los. Master Mark zeigt was er kann! Alle waren der Hammer, ich konnt nicht mehr, echt nicht. Alle nur noch gefeiert, Konfetti überall. Der Burner man, richtig geil. Das hat gerockt. Super, super! Danach hatten wir Zeit, duschen, essen , chilln. Um 17 Uhr gings dann zum letzten Stück. Sachsen war dran. Alter wie die reden. Voll der krasse Slang. Echt jut, voll lustig waren die kleinen Zwerge. Gleich im Anschluss ging‘s zur Abschlussveranstaltung. Zum letzten Mal der offizelle Song. Die 2 Kerle die sich jeden Tag zum Appel machten, taten dies zum letzten Mal. Das ganze zog sich hin. Geil aber die Zusammenfassung der Stück. 16 in 4 oder 5 Minuten. Lustig, echt lustig. Ich will aber Leberwurscht ! Verstehste? War schon cool, richtig cool. Ging danach noch zur Party, die Woche musste ja schließlich begossen werden.

Am Ende muss ich echt sagen, dass es geil war. Und jeder der nicht dabei war hat echt was verpasst, echt, echt. Von Tag zu Tag wurde die Stimmung in der Gruppe schlechter, viel schlechter. Nach Mittwoch ging es Berg auf. Haben einfach neue Erfahrungen und Eindrücke  gesammelt, kann uns keiner mehr nehmen. Und scheiß drauf was andere sagen. Die geilsten Feedbacks ever im Gebäck nach Hause. Noch ein Auftritt im Oktober und alles ist vorbei. Schon schade, echt schade. Aber es wird immer unser Stück bleiben. Niemand wird es spielen. Nur wir. 3…2..1.Glück!

 

 

 

Drucken E-Mail

273 Tage bis:
SDL 2018 (16.09)

Anzahl Beitragshäufigkeit
120917

Besucher

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online