LogoBrandenburgische LAG Theater in Schulen e.V. (BLAG.TiS)

273 Tage bis:
SDL 2018 (16.09)

Fotogallerie
images/stories/sdl.logo.jpg
Das Bundestheatertreffen Schultheater der Länder ist das größte europäische Festival seiner Art, zu welchem ca. 420 Teilnehmer, darunter ca. 320 Schüler*innen und ca. 100 Fachtagungsteilnehmer*innen, kommen. An sechs Tagen im September jeden Jahres werden 16 Aufführungen aus allen Bundesländern gezeigt. Am Fach- und Workshoptag werden 20 Werkstätten für die Schüler*innen und eine Fachtagung mit Vorträgen und mehreren Impulsworkshops für die erwachsenen Teilnehmer*innen, die der Lehrerfortbildung dient, durchgeführt. Täglich gibt es getrennte Diskussionsrunden für Schüler*innen und Fachtagungsteilnehmer*innen sowie Spielleiter*innentreffen. Das Treffen gilt als zertifizierter bundesweiter Schülerwettbewerb und wird von der KMK empfohlen.

Schauspiel als Empowerment (SDL 2017)

Theater und Schule – Auf dem Festival "Schultheater der Länder" zeigt sich eine Szene im Wandel

25. Oktober 2017. Theater hat als Schulfach in den letzten Jahren ungeahnt Karriere gemacht. Noch vor kurzem boten viele Schulen kaum mehr als die obligatorische Exkursion zur nächsten Klassiker-Inszenierung, aber es blieb Zufall, ob jemand eine AG gründete oder Theater als Wahlfach anbot. Heute haben Schulen die pädagogischen Möglichkeiten des Faches neu entdeckt. Laut einem Beschluss der Kultusministerkonferenz soll Theater flächendeckend als Abiturprüfungsfach eingeführt werden.

Theater als Schulfach

In elf Ländern gibt es das schon, in den anderen ist es nur eine Frage der Zeit. Immer mehr Schulen werden in Kürze diese Lücke schließen, um also Theater ab der Sekundarstufe I durchgehend auf den Stundentafeln zu verankern. Das Fach soll neben Musik und Kunst gleichwertig im Fächerkanon stehen, so zumindest hat es die Enquete-Kommission "Kultur in Deutschland" empfohlen. Hamburg geht auf diesem Weg voran: Theater – oder Darstellendes Spiel, wie es lange in Opposition zur institutionalisierten Kunst hieß – ist hier bereits in allen Schulformen und Jahrgangsstufen etabliert. Vor diesem Hintergrund stellt sich auch die Frage, wie die Lehrenden optimal vorbereitet werden können, denn aktuell gibt es deutschlandweit nur sieben Studiengänge dafür.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

SDL 2017 – ein SDL das Spuren hinterlässt

Wir als Gastgeber des diesjährigen Theatertreffens können nur Danke sagen, Danke für die Begeisterung der 16 Gruppen beim Spielen, Zuschauen, Reflektieren.

Wir sahen 16 vielfältige Inszenierungen, ein buntes Treiben und Miteinander der jugendlichen Teilnehmer*innen. Leidenschaft, das Brennen für das Theaterspielen, die gegenseitige Wertschätzung, Offenheit für Neues, das Lernen voneinander bestimmten die Atmosphäre des Festivals.

So viele Lieblingsmomente… Welchen greife ich heraus?

Ist es der Moment, als ich sehe, erlebe, was sich hinter dem Titel „ROLLING LOVE“ verbirgt: fünf körperbehinderte Jugendliche im Rollstuhl, die den Saal mit ihrem Spiel zum Kochen bringen; sind es die sympathischen „Roten Teufelchen“ der Förderschule aus Mittenwalde ( Brandenburg Gruppe), die voll bei der Sache sind, nicht abwarten können, zu jedem Stück ihre Eindrücke zu benennen, alle mit ihrer Begeisterung anstecken. Wir haben Inklusion der besonderen Art erlebt!!! Da ist der tobende Saal bei der Abschlussparty; das herzhafte Lachen und die Interaktionen der Teilnehmer*innen vor der Schinkelhalle, die helfenden Hände der Angels (Schüler*innen des Humboldt Gymnasiums Potsdam); die Damen des Einlasses vom Hans Otto Theaters, die sich sechs Tage über ein volles Haus freuen; die Sonne, die jeden Tag scheint …

Mit einem lachenden und weinenden Auge sind am Samstag viele abgereist. Vielleicht gibt es 2018 ein Wiedersehen in Kiel, wenn es dann wieder heißt: Bühne frei für 16 Schülergruppen

Ich wäre gern mit dabei!

(Heike Licht, Org Team)

Weiterlesen

Drucken E-Mail

273 Tage bis:
SDL 2018 (16.09)

Anzahl Beitragshäufigkeit
120942

Besucher

Aktuell sind 91 Gäste und keine Mitglieder online